News

DIW: Netzsituation in Deutschland bleibt stabil

15.07.13

Kernaussage: Atomausstieg hat Versorgungssicherheit bisher unberührt gelassen

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat in seinem Wochenbericht Nr. 20 & 21 eine postitive Bilanz gezogen, was die Versorgungssicherheit seit der beschlossenen Energiewende 2011 angeht. Die Redispatch-Maßnahmen beträfen nur einen kleinen Teil der Stromversorgung. Die Kurzanalyse durch Clemens Gerbaulet, Friedrich Kunz, Christian von Hirschhausen und Alexander Zerrahn zeigt allerdings auch, dass die Methodik der langfristigen Netzausbauplanung nicht perfekt ist.

Zur Studie (Mai 2013)