News

ENTSO-E: Scenario Outlook and Adequacy Forecast 2013-2030

24.07.13

Kernaussage: EU realisiert bis 2020 ausreichende Netzkapzitäten, allerdings zu höheren Kosten Der Verband europäischer Übertragungsnetzbetreiber (ENTSO-E) hat eine Prognose für die Ausgeglichenheit des europäischen Stromnetzes bis 2030 veröffentlicht. Bis 2020 würden zuverlässige Netzkapazitäten von 38 GW benötigt, so dass das Investitionsvolumen voraussichtlich höher sein werden als erwartet. Im EU 2020-Szenario benötigen Belgien, Deutschland, Tschechien und Polen während der Wintermonate simultane Stromimporte. Für Deutschland erwartet die ENTSO-E bis 2020 dabei den größten Stromimportbedarf der EU. Insgesamt erwartet der Verband aber eine ausgeglichene Strombilanz für Deutschland. im Vergleich zum Vorjahresbericht habe sich die Situation nicht verschlechtert.

Zur Studie (April 2013)