News

TU Wien, BUND et al.: Europa 2030 ohne Atomkraftwerke

05.03.14

Kernaussage: Europa kann bis 2030 aus der Atomkraft aussteigen;

Die TU Wien, die Naturschutzorganisation BUND und weitere Forschungspartner haben Kosten und Realisierbarkeit eines EU-weiten Atomausstiegs bis 2030 modelliert. Dabei bauten die Forscher auf bereits bestehenden Modellierungen auf, die von der Internationalen Energieagentur (IEA), sowie von Greenpeace vorgelegt worden sind. Voraussetzung für das Gelingen des Atomausstiegs seien jedoch stärkere europaweite Anstrengungen zur Steigerung der Energieeffizienz und ein schneller weiterer Ausbau erneuerbarer Energien. Erforderlich seien außerdem weitreichende politische Beschlüsse wie das Setzen konkreter Ziele für mehr Energieeffizienz und den Ausbau erneuerbarer Energien sowie eine grundlegende Reform des CO2-Zertifikatehandels.

Zur Studie (März 2014)